Mittwoch, 10. Januar 2018

Weiß, warm und ummantelt

Servus Ihr Lieben!


Danke für eure lieben Zeilen zu meinem vorigen Post 

Derzeit hinke ich mit so ziemlich allem hinterdrein. Deshalb gibt es heute ein Posting
mit verhältnismäßig wenig Text von mir. Ich habe aus den Themen von drei verschiedenen
aktuellen Linkup-Aktionen eine Capsule Wardrobe gebastelt und beteilige mich damit bei
ihnen.




Beim neuen Linkup von Maren - Colour of the Month - geht  es zu Jahresbeginn um WEISS, 
die "Farbe des Anfangs". Bei den Modischen Matronen geht's um das Thema Warm in Strick. In
meinem vorigen Beitrag habe ich diese beiden Themen schon miteinander verbunden.

Dabei kam auch die Frage auf, ob mein Pullover tatsächlich gestrickt oder vielleicht doch eher 
gehäkelt ist. Nein, er ist gestrickt, Beweisfoto siehe obere Collage. Bei Sabine Gimm gibt's
von 15. bis 21. Januar die erste Themenwoche - Mein liebster Wintermantel. Den seht ihr ganz 
zum Schluss.
 



Oben: (Fast) ganz in Weiß mit einem schwingenden Lochspitzentop und meiner
"geretteten" s/w-Bluse. Von der Rettungsaktion konntet ihr HIER lesen. 

Unten: Als ich die Bluse in den frühen 1990ern kaufte, hätte ich sie niemals mit weiß 
kombiniert. Seinerzeit trug ich vor allem schwarz und besaß keine weiße Hose, keinen weißen 
Rock, ja nichtmal eine weiße Bluse. Aber einen schwarzen Stufenrock, wie ich auch jetzt
zwei Stück besitze. Das sah dann ungefähr so aus:


Heutzutage gefalle ich mir in hellen Farben und bunt besser - früher habe ich mich darin unmöglich gefühlt!


Mittlerweile habe ich ab und zu schon auch gern ein bisserl Farbe dabei - vorzugsweise rot:
(Weitere Tragevarianten der Bluse mit schwarzem Rock und roten Zutaten folgen weiter unten...)




Momentan mag ich recht weite Oberteile - sie verdecken den Weihnachtskeksbauch 😉...

Die weiße Hose fanden einige von euch unpraktisch, und in den 1990ern hätte ich das sofort
unterschrieben. Mittlerweile trage ich weiß gerne und mache es auch nicht schmutziger als
dunkle oder bunte Klamotten. Zur Not kann man weiß auch bestens umfärben (Beispiele HIER).




Oben habe ich die weiße Hose mit dem alten schwarzen Trompetenärmel-Pulli, den ihr u.a. von 
HIER kennt, kombiniert und trage darüber auch noch ein weißes Strickjäckchen. Ja, auch DAS ist 
gestrickt und nicht gehäkelt! 




Etwas mystischer (und wärmer) wirkt das Ganze, wenn statt des weißen Jäckchens ein 
ärmelloser, schwarzer Strickmantel (Chasuble) übergeworfen wird. Dieses Chasuble kennt ihr
 u.a. von HIER. Und mit einer Prise rot sieht der Mix spannender  aus.

HIER und HIER könnt ihr euch übrigens noch weitere schwarz-weiß-rote Mixe von mir
ansehen.




So wirkt dieselbe Kombination ohne den langen schwarzen Mantel: 




Selber Pulli, dunkelgrüner Des*gual-Rock, den ihr beispielsweise von HIER kennt
(unteres Drittel des Posts). In der folgenden Collage ist der Pulli in den Rock hineingesteckt, 
in der Collage darunter trage ich den Pulli lässig über dem Rock - das erzeugt einen recht
unterschiedlichen Effekt:


Viele meinen, dass der Rock schwarz ist - nein, er ist grün mit weißem und schwarzem Muster. Schaut mal ganz genau hin!

Noch einmal diese Kombi, diesmal mit dem Chasuble (hat ein bissl was von Talar, finde ich):



Abermals der dunkelgrüne Rock, hier mit dem weißen Strickpulli vom vorigen Post und dem
Stickjackerl von oben:



 Da unten wurde das weiße Strickjackerl wieder gegen das schwarze Chasuble ausgetauscht.
Sonst ist (bis auf die Kette) alles gleich, aber der Effekt ist ein ganz anderer:



Nun noch die oben angekündigten Tragemöglichkeiten der geretteten Bluse mit roten Zutaten
- mal reingesteckt, mal mit einem Tuch gegürtet:




Und zuletzt der versprochene liebste Wintermantel. Den kennt ihr beispielsweise von HIER
und ich trage ihn u.a. deshalb gern, weil er graue Tage bunt macht und weil ich finde, dass er
mir gut steht. Außerdem ist er aus Naturmaterialien (50 % Schurwolle, 50 % Viscose). Leider
 muss ich die Knöpfe recht häufig nachnähen, das ist offenbar ein großer Nachteil dieses Uniform-
Knopf-Stils. (Bei meiner Sgt.-Pepper's-Jacke geht's mir genauso...)

Der Mantel passt auch gut über alle heute gezeigten Kleidungsmixe drüber - bloß wenn ich
das schwarze Chasuble trage, finde ich den Mantel zu kurz dafür.




Bei Tinas Freitagsoutfit verlinke ich diesen Beitrag ebenfalls.
Und beim LETZTEN Um Kopf und Kragen... Und weil hier alles schon 
lange Zeit von mir getragen und nur immer neu gemixt wird, werde ich meinen heutigen Beitrag
 ab 15.1.2018 außerdem beim ersten ANL in diesem Jahr verlinken! (Bitte plant auch ihr schon 
mal das eine oder andere Posting ein, das zum Themenbereich 
Achtsamkeit + Nachhaltigkeit  + Lebensqualität = A New Life passt. DANKE!)


  Herzliche Rostrosengrüße und bis bald,
eure Traude


Kommentare:

  1. Liebe traude,
    Das ist ja eine wahre modenschau:-) tolle outfits und klasse kombinationen,sehr schick!der gestrickte pulli sieht sehr kompliziert aus, nach viel arbeit:-) dein roter mantel ist ein traum, genau mein ding! Irgendwie hab ich mich bei dir immer noch nicht verlinkt,wird zeit....ganz lg aus dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike,
      danke, freut mich, dass dir die "Schau" samt rotem Mantel gefällt! ;-) Ich finde auch dass das Pullovermuster nach viel Arbeit aussieht, aber vermutlich wurde es von einer Strickmaschine angefertigt... Super, wen du bei ANL mitmachn willst. Ich hab mir dafür ein paar zusätzliche Ideen einfallen lassen, vielleicht ist da ja eine Inspiration für dich dabei! :-)
      Herzlichst, die Traude

      Löschen
  2. eine erste jännermodenschau...das jahr der mode ! alles gefällt mir..nur würde ich niemals einen roten mantel anziehen( der dir aber gut steht ) ...

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Traude,
    deine Outfits sind ja sehr spannend. Vor allem die weiße Hose hat es mir angetan. Ich werde meine aus dem Schrank holen und mit einer warmen Strumpfhose darunter anziehen. Schwarzes Oberteil dazu und rote Kette. Super, ich freue mich schon.
    Die Gürtel passen dir auch so gut.
    Ich wünsche dir alles Gute
    Ganga

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude,

    deine Modenschau ist dir gut gelungen.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Das sind sehr schöne Outfits - und trotz, dass schwarz-weiß überwiegt, schaffst Du es irgendwie, trotzdem farbenfroh auszusehen - liegt vermutlich auch an Deiner "bunten Persönlichkeit" ;-D
    Für ANL habe ich jetzt endlich was und freu mich schon drauf...
    Der rote Mantel zur weißen Hose ist übrigens ein Traum! Steht Dir toll. Lieben Dank auch fürs nochmalige Erwähnen... <3
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  6. Klasse liebe Traude. Ich finde, man kann mit wenig Aufwand immer wieder neue Looks kreieren. Deine Outfits sind sehr gelungen. Du weißt ja, dass ich die warmen Herbstfarben am liebsten bei Dir mag.

    Ich freue mich, dass Du einen liebsten Wintermantel für meine Themenwoche gefunden hast. Ganz lieben Dank dafür.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. seeeehhhhr schickes rotes mäntelchen!!!
    hau mich nicht - aber ich bin ganz begeistert von den "walle"-looks! darin siehst du richtig cool aus - wie jemand, dem herkömmliche sehgewohnheiten, frauenkleidung betreffend, schnurzegal sind - und der stattdessen spass an stoffen, formen und farben hat - viiieeeel spass!!
    :-D
    beim pulli fiel mir ein - in den 80ern strickten sämtliche mütter diese durchbrochenen, runden tischdecken - wird wohl diese technik sein - aus der ferne denkt man gehäkelt.....
    anfang der 90er kaufte ich mir in frisco eine weisse levis501 - die trug ich meine ganze studienzeit. in der damals wirklich deckigen grossstadt B und im zeichensaal - aber bei jeder 60°wäsche (zusammen mit dem bettzeug) gingen grind, zeichenkohle, graphit und farbkleckse wieder 1A raus :-D weisse hosen sind definitiv praktisch - solange sie waschbar sind.
    grüss den edi und die miezen! xxxxx

    AntwortenLöschen
  8. So viele Outfits! Da freut sich mein Herz sofort viel mehr! Deine Outfits sind ja ein Festmahl fürs Auge! Keine Andere macht so viele spannende Outfits. Vielleicht wäre es manchnal einfacher jedes Outfit zu Kommentieren wenn jedes seinen eigenen Post hätte aber das würde dich viel zu viel Zeit kosten. Jedenfalls bin ich von dieser weißen Bluse mit dem Lichstricknuster so begeistert! Auch der weiße Pulli und das weiße Jäckchen sind super toll! Also verstehe mich jetzt nicht falsch, alle deine Sachen finde ich klasse nur ich habe ein kleines Faible für diese romantischen Sachen, wie Lichmuster, gehäkelt usw :) Also alles in einem tolle Outfits und Hut ab für die weiße Hose im Winter! Mir würde da keine passende Kombi einfallen 😄.
    Liebe Grüße,
    Joanna

    AntwortenLöschen
  9. Servus Traude, dir passt einfach auch alles gut. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  10. Sehr chic! Ich erinnere mich daran, dass man in den 80er Jahren weite Blusen getragen hat, die man mit einem locker um die Hüften geschwungenen Gürtel zusammengefasst hat. Dazu hatte ich einen fast bodenlangen schwarzen Rock! Oh man... war schon verrückt die Zeit! Damals aber totchic!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  11. Juhuu Traude,

    schick startest wieder ins neue Jahr.

    GLG Mela

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traude,
    tolle Outfits zeigst Du wieder, black and white, mein Ding ;O)
    Hab noch einen schönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥
    P.S. Die Handschuhe sind fast fertig, ich muss nur ncoh die Fäden vernähen ;O)

    AntwortenLöschen
  13. wenig" Text" liebe Traude...?
    ich seh schon den einen oder anderen zwischen der Weiß-schwarz Modenschau blitzen, okay, heute überwiegen in der Anzahl ausnahmsweise schon die Bilder von denen sich fast ein jeder deiner Leser fragt wie - knipst - lässt sies knipsen - schon auf Reserve oder sind die echt nagelneu?
    Irgendwie finde ich es mutig im Winterschee ganz in weiß zu gehen (ich denke da an das Lied von Roy Black und schon schreckt mich die romantische Ader darin ab es ihm gleich zu tun. Mich würde man in all dem Schnee wahrscheinlich auch kaum mehr erkennen und ich würde vom Schaufelbagger niedergewölzt werden;-)...sommerliches Weiß in Schattierenungen cremeweiss da sag ich hingegen zur leichten Sommerbräune nicht nein, du kannst es tragen - ich glaube egal welche Farbe, in der Kombination steht dir alles, a b e r muss es wirklich der schwarze Kaftan sein der deine Hüfte so zierlich umschmeichelt?
    ich würde zu ganz in black immer den roten Mantel wählen, der ist ein echter Hingucker, dazu die Siefellettchen BOMBE, in der Kombi beim ganz weiß und obendrüber das kräftige Rot wurde ich die Hose anders wählen, das weiss erscheint mir dazu zu hart...kopfschüttel an und für sich finde ich allerdings deine rostrosenfarben stehen dir viel besserdarf ich das sagen=
    aber Abwechslung darf ja sein.Was hat Maxwell übrigens dazu gesagt als er dich darin sah?
    Alles in allem eine richtige Modenschau.


    herzlich Angelface

    AntwortenLöschen
  14. Wow was für ein schöner roter Mantel! Deine Kombinstionen sind wieder top und Du bist ein super Beispiel dafür, dass man nicht immer neue Kleidung braucht um zu bloggen oder zu kombinieren.
    Ganz großes Kino.
    Wünsche Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,
    schwarz steht Dir gut. Der rote Mantel ist ein Hit. Er gefällt mir am meisten.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  16. Die Farben der Göttin ( bei Schneewittchen wieder aufgegriffen ) sind bei dir und deiner Kombinierlust in wirklich guten Händen. Und inzwischen finde ich dich ohne Ponyfransen sooo viel hübscher, frischer!
    Hat wieder Spaß gemacht, bei dir zu gucken.
    LG
    Astrid
    P.S. Das IST so bei Knöpfen mit Ösen! Ich hab so ein herrliches Model von unserer gemeinsamen schwedischen Freundin - grrrh. Ich muss dir wohl auch mal so ein Nähtäschchen zukommen lassen.

    AntwortenLöschen
  17. Was für eine tolle Modenschau! Ich mag Deine Sachen - toll kombiniert und Deine Fotos sind alle so fröhlich. Da bekommt man gleich beim Gucken gute Laune!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  18. Das sind wieder viele, tolle Outfits, liebe Traude. Mit einem Hauch von Rot oder auch mit dem sehr schönen, roten Mantel kombiniert, gefallen mir die s/w Kombis am besten. Das Problem mit den Metallknöpfen kenne ich. Meist sind sie in der Öse nicht richtig glatt geschliffen. Wenn Du mal wieder einen annähen musst, empfehle ich Dir, vorher in und um die Öse zwei bis drei Schichten klaren Nagellack aufzutragen.
    Liebste Grüße und Knuddels
    Julia

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Rosi,
    uih bei Dir gibs eine Modenschau... TOLL wie Du die Sachen miteinander kombinierst und sie stehen Dir... gut schaust Du darin aus!!

    Ich komme derzeit irgendie nicht zu potte, hinke auch mit meinen Blogbesuchen und Kommentaren hinterher. Bei mir steht einfach noch zu viel auf den Zettel ...

    Dir wünsche ich einen schönen Donnerstag...
    ♥liche Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude, die Spitzenbluse ist ja schön und steht Dir so toll. Ich mag weiss als Farbe sehr gern tragen, man sieht immer so frisch aus:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude,
    auch ich habe viel nachzuholen, denn ich war von Weihnachten bis Silvester krank. Außerdem waren die Mütter noch da und auch Sohnemann mit Freundin, also volles Haus. Durch Fieber und Besuch kam ich natürlich nicht zum Bloggen und Kommentieren. Aber jetzt bin ich wieder da :-) .
    Ich glaube, ich habe Dich in diesem Post das erste Mal mit Brille gesehen,-eine ganz andere Traude ;-) .
    Übrigens der rote Wintermantel ist ziemlich fesch. Überhaupt mag ich Rot, - eigentlich alle Farben und nicht nur im Sommer. Gerade wenn es draußen trüb ist,braucht man Farbe.
    Sei herzlich gegrüßt
    Astrid

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traude,
    auch ich hinke hinterher, aber es ist trotzdem noch nicht zu spät Dir und Deiner Familie ein gutes, neues Jahr zu wünschen ;-) Ich hoffe Ihr hattet schöne und entspannte Feiertage!
    Dein Mantel ja der würde mir auch sehr gut gefallen - steht Dir sehr gut.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht
    Kirsi
    Mein ANL Beitrag ist schon geplant (nur noch nicht geschrieben), aber im Kopf ist er fertig (lach)

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traude, immer wieder toll welche Looks man aus alten Sachen zaubern kann. Sieht alles super aus.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude, alles hat irgendwie Pfiff, aber ganz oben mit der weißen Hose und em Umhang gefällt mir schon gut. Zu Dir passt ja alles in jeder variation, ich denke Du hast auch deine Lieblingskombination. ich wünsche Dir weiter Mut zum Tragen, was anderes wagen und viel Kreativität, die bei Dir ja immer übberrascht mit Neuem. Herzlichst Klärchen und danke für Deinen Besuch. Ich habs mit den Haaren http://elma-klaerchen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Traude,
    schön, wie du uns auf eine Modenschau mitnimmst, und du gleichzeitig (ein fröhliches) Model und Kommentatorin bist, was ja sonst unüblich ist. Die Models huschen schweigsam über den Laufsteg, dabei wäre es doch interessant auch von ihnen selbst etwas über die vorgestellten Kleidungsstücke zu erfahren, was sie empfinden....
    Natürlich werden auch nicht-weiße Klamotten schnell schmutzig, aber bei Weiß habe ich immer dieses Gefühl, besonders aufpassen zu müssen. Vielleicht sind das Auswirkungen aus der Kindheit. Sonntags durften wir weiße Söckchen anziehen, aber stets mit der Ermahnung verbunden, sie nicht schmutzig zu machen. Nur bei den ersten Nylonstrümpfen wegen der Gefahr, sich Laufmaschen einzuhandeln, waren die Ermahnungen dann noch ernsthafter.
    Nett, wie du die dein Outfit gewissermaßen nach Rezept zusammenstellst: Eine Prise, eine Zutat, z.B. Mit Phantasie lässt sich mit wenigen Kleidungsstücken viel erreichen an Effekten. Dein schwarzer Pulli mit der weißen Hose sind zwar Klassiker, sie stehen dir sehr, sehr gut. Auch die rote Kette als Zutat gefällt mir, besser übrigens hier als in Kombi mit der geretteten Bluse, wo sie wegen deren Musterung nicht so gut zur Geltung kommt.
    Interessant finde ich das letzte Outfit. Das einfache glatte Rot-Weiß außen ergänzt du durch den gemusterten Schal, die „lebhafte“ Bluse und den schwingenden Lochspitzentop. Auch die Ketten geben die Vielfalt wieder.
    Noch ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße
    Felicitas


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Felicitas,
      wie lieb von dir, dass du mir zu meinem vorigen Kommentar noch ein Danke dagelassen hast! :-)
      Der große Unterschied zwischen mir und einem Model (mal abgesehen von der Optik und vom Lächeln ;-)) ist wohl, dass ich mir meine Kleidungsstücke selbst ausgesucht habe - und auch den Stil, in dem ich sie "präsentiere". Laufstegmodels "müssen" je nach Modelabel zumeist ernst oder cool dreinschauen und sie führen Kleidung vor, die ihnen vielleicht nichtmal gefällt. Was das betrifft, habe ich einen enormen Vorteil - ich fühle mich in der vorgestellten Kleidung wohl!
      Zu weißer Kleidung habe ich keine Kindheitserinnerungen. Ich glaube, ich hatte als Kind nichtmal weiße Söckchen ;-)) Was das betrifft, war meine Mutter eine ziemlich praktisch veranlagte Frau, sie legte keinen Wert darauf, eine "gute Hausfrau" zu sein, sondern war lieber mit meinem Vater in der Natur unterwegs, und sie scheint auch keine Lust auf Ermahnungen im Zusmamenhang mit Schmutz auf Kleidung gehabt zu haben. Das wäre bei mir auch irgendwie schlecht angekommen, da ich wahnsinnig gerne mit Sand und Matsch gespielt habe ;-)) In Sachen Nylons habe ich aber auch eine heftige Jugenderinnerung: Ich glaube, ich war damals 13. Da waren gerade bunte Strumpfhosen modern und ich kaufte mir um mein Taschengeld eine in blau und eine in grün. Bei einer Schulexkursion in den Wiener Musikvereinssaal trug ich die grüne erstmals - zu meinem (neuen) Jeansrock und zu einer (neuen) Bluse mit blau-grünem Muster - und handelte mir prompt eine Laufmasche ein. Damals brach ich in Tränen aus (denn die Strumpfhosen waren für meine Verhältnisse teuer gewesen und es bedeutete mir so viel, dass ich endlich mal etwas Modernes, Neues besaß, meistens bekam ich ja damals Kleidung aus 2. Hand) - und eine Schulfreundin glaubte, ich hätte mir weh getan... Sie konnte es dann gar nicht fassen, dass ich wegen einer Strumpfhose heulte...
      Mir ist noch garnicht aufgefallen, dass ich meine Outfits "nach Rezept" zusammenstelle, aber du hast recht! Und wenn ich so drüber nachdenke, mache ich das auch beim Malen (oder aktuell eher beim Collagen-Machen, denn zum Malen komme ich momentan nicht wirklich), auch da mische ich eine Prise rot oder blau oder grün rein... Ich glaube, alles was für mich unter Kreativ fällt, ist wohl in "Zutaten-Strukturen" unterteilt... Freut mich, dass dir die Outfits samt "Zutaten" gefallen - so eine Prise Rot macht meiner Meinung nach schon einiges her... ;-) Aber es stimmt, dass die rote Kette bei der schwarz-weißen Bluse nicht ganz so gut zur Geltung kommt...
      Ganz herzliche Rostrosengrüße,
      Traude

      Löschen
  26. Den grünen Rock mit dem hellen Oberteil finde ich sehr fesch :)


    Schöne Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  27. Ach ja, das kommt mir nur zu bekannt vor ... ich hinke auch sowas von hinterher.
    Deshalb halte ich mich heute mal kurz und sage: Tolle Outfits :)
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Traude,
    der rote Mantel steht dir sagenhaft gut und auch vom Schnitt wäre das genau nach meinem Geschmack. Auch deine anderen Kombinationen können sich sehen lassen, aber besonders gefällt mir wie du deine Haare trägst...stirnfrei mit leichter Strähne und mit wuscheligem "Dutt". Das bist du!!!
    Lieben Gruß und einen schönen Sonntagabend, Marita

    AntwortenLöschen
  29. So viele schöne Outfits, liebe Traude! Und ich - als bekennender Rock-Fan - muss gestehen, dass Dir die weiße Hose verdammt gut steht! Die erste Variante mit dem schwingenden Lochspitzen finde ich besonders schön. Aber mich begeistern alle Looks, was natürlich auch an der zauberhaften Trägerin liegt ;-)
    Mein Lieblingsstück Deiner Parade ist aber trotzdem ein Rock, und zwar der grüne Des*gual-Rock. Der steht Dir in allem Varianten unheimlich gut und ich muss gestehen, dass ich ihn mir auch für mich recht gut vorstellen könnte ;-) Besonders entzückend ist übrigens die Variante mit dem weißen Strickpulli und Strickjackerl.
    Dass der rote Wintermantel ein Lieblingsstück ist, kann ich sehr gut verstehen. Du siehst darin unheimlich schick aus. Und das lange Tuch passt auch ganz toll dazu.

    Habe noch einen schönen Sonntag-Abend und komme gut in die neue Woche!
    Ganz liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Traude,
    der Schwarz-Weiß Look steht dir prima. Schaut sehr elegant aus. Gerne verlinke ich meinen Beitrag bei dir. Ich hoffe, ich vergesse es morgen nicht ;).
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Traude,

    Wie immer stimmt hier alles: dein Outfit und die Präsentation. Die Kombinationen von Weiß und Schwarz finde ich sehr gelungen. Dazu die roten Akzente - hübsch. Besonderer Knaller ist natürlich der Mantel. Den würde ich auf jeden Fall auch tragen.

    Ich wünsche dir eine gute Zeit.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Traude, Du bist einfach unübertroffen, wow! Ich bin begeistert von Deiner Capsule-Garderobe in weiß und ich habe überlegt, es stimmt, dass man in den 90ern keine weißen Hosen trug :) Aber weiße Blusen und T-Shirts hatte ich schon (glaube ich zumindest, aber ich weiß ja nun einmal mehr, wie sehr die Erinnerung einen täuschen kann). Du hast auf jeden Fall wirklich wunderschöne Outfits zusammengestellt, dass der weiße Pulli wirklich gestrickt ist, das verblüfft mich allerdings, denn ich hätte auch drauf gewettet, dass er gehäkelt ist. Gratulation auch zum roten Wintermantel: der kann nur ein Lieblingsteil sein <3
    Hab noch einen schönen Januar, liebe Traude!
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Traude, vielen herzlichen Dank für Deine Glückwünsche und Deinen eigenen Erfahrungsbericht. Gott sei Dank kann heute geholfen werden, wenn es Komplikationen gibt.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  34. So viele verschiedene Looks, da kann ich mich gar nicht satt sehen! Vor allem farblich sind die verschiedenen Stile sehr schön ausgesucht. Und auch den passenden Schmuck trägst du an jedem Outfit. Bei so viel verschiedener Mode möchte ich gerne mal deinen Kleiderschrank sehen - der muß doch "überquillen"...;-)

    LG
    Jennifer
    http://jennifer-femininundmodisch.blogspot.de/2018/01/unterwegs-schuhkauf-im-modepark-rother.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines Häkchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!